Bester Reiseadapter

1
Brennenstuhl Reisestecker Produktbild
Brennenstuhl Reisestecker
  • 7 Stecker
  • einfache Bedienung
  • Kinderschutz
2
Kopp Travel-Star Produktbild
Kopp Travel-Star
  • Schutzklasse II
  • einfache Bedienung
  • gut verarbeitet
3
Hama Reisestecker Produktbild
Hama Reisestecker
  • kein Umwandler
  • gute Qualität
4
Skross ZUB-SKR-WAD-Proplus Produktbild
Skross ZUB-SKR-WAD-Proplus
  • mit USB
  • hohe Qualität
5
as Schwabe Produktbild
as Schwabe
  • 5 wechselbare Module
Reiseadapter Bestenliste

Egal ob es der Sommerurlaub oder eine Geschäftsreise ist – verlässt man das eigene Land muss man sich um viele Dinge kümmern. Man muss Geld wechseln, unter Umständen ein Visum beantragen, um das Gepäck kümmern, Infos des Auswärtigen Amtes einholen und vieles mehr. Doch vor allem in der heutigen Zeit wird eines um sich wichtiger: Wir müssen in der Lage sein unsere zahlreichen technischen Geräte aufladen zu können – angefangen beim Handy über den Laptop bis hin zum Rasierapparat muss natürlich alles im Ausland funktionieren.

Je nach Staat und Land gibt es die unterschiedlichsten Anschlusstechniken – deshalb muss man sich vor der Reise genau informieren oder eben den besten Reiseadapter kaufen – am besten ein Universal-Adapter, dass man ihn gleich für mehrere Reisen verwenden kann. Unser Reiseadapter Ratgeber und anschließender Reiseadapter Bestenliste 2017 sollte dabei helfen das richtige Modell zu kaufen.

Was sind Reiseadapter eigentlich?

Brennenstuhl Reisestecker Produktbild
Brennenstuhl Reisestecker

Bei einem klassischen Reisestecker oder Reiseadapter handelt es sich um ein sehr kompaktes und kleines Gerät welches in der Grundform auf der einen Seite einen Stecker hat und auf der anderen Seite eine Steckdose aufweist in der dann die heimischen Stecker passen. Es gibt auch Modelle, die unterschiedliche Varianten an Steckern haben und so für mehrere Länder passen. Die meisten Modelle sind dabei aber nur so groß wie eine Faust und passen somit in jedes Gepäckstück – auch in einen klassischen Handgepäckskoffer.

In den meisten europäischen Ländern muss man sich keine Gedanken machen – man kann seine deutschen Stecker einfach anschließen. In anderen Ländern wie in Australien oder in den USA braucht man allerdings unbedingt einen Adapter. Allerdings gibt es in diesen Ländern auch noch zusätzlich eine andere Netzspannung von nur rund 120 Volt. In Europa liegt der Standard dagegen bei 230 Volt. Deswegen haben viele Reiseadapter dann auch einen Transformator der die Spannung umwandelt.

Typen – für eins oder mehr?

Grundlegend gibt es zwei Arten von Adaptern – welche für spezielle Länder und welche für mehrere Länder. Die erste Bauform funktioniert somit nur für ein Land – am bekanntesten sind Modelle für die USA. Diese funktionieren dann aber nur dort und nicht beispielsweise in Australien. Aufpassen muss man, dass die jeweiligen Adapter auch die Spannung umwandeln. Bekannteste Bauformen sind für die USA, China, Irland, Indien, Kanada oder auch Malaysia. Dies empfiehlt sich vor allem dann wenn man öfter in das gleiche Land fährt. Die Modelle haben oft keinen Transformator und sind dadurch sehr robust, leicht, günstig und handlich – dafür aber eben nur länderspezifisch nutzbar.

Es gibt dagegen auch Universal Adapter mit denen man fast alle Länder der Welt bereisen kann. Diese Adapter haben sehr viele Steckervarianten und verschiedene Transformatoren. Diese sorgen dafür, dass man erstens die deutschen Stecker einstecken und zweitens die Geräte mit der richtigen Spannung versorgt werden. Sehr sinnvoll in der heutigen Zeit sind Modelle mit USB-Anschluss – damit kann man dann so gut wie jedes heutige Gerät auch laden. Generell sind Universaladapter etwas teurer, größer und schwerer dafür passen sie aber auch fast überall.

Reiseadapter Kaufberatung – den besten finden

Wenn man in ein Land reist in dem die allgemeine Netzspannung höher oder niedriger ist als bei uns in Europa dann sollte der Reiseadapter einen eingebauten Transformator haben. Dann muss man sich darüber schon mal keine Gedanken machen.

Wer mit kleinen Kindern reist sollte darauf achten, dass der beste Reiseadapter über eine Kindersicherung verfügt. Es gibt nicht sehr viele Modelle mit dieser Funktion – allerdings sollte man beim Kauf definitiv darauf achten.

Außerdem sollten die Stecker ausreichend robust sein um auch bei größeren Belastungen nicht verbogen zu werden. Sonst werden diese nutzlos. Vor allem bei manchen billigen Produkten für die USA kann das einfach passieren. Man sollte außerdem darauf achten, dass eine Schutzisolierung vorhanden ist.

Der wichtigste Punkt sind natürlich die Netzsteckertypen. Diese unterteilen sich in Typ A bis M und beschreiben die Kombination aus Steckerart und Netzspannung. Beispielsweise braucht man für Reisen in die USA einen Typ A oder B Adapter. Wir in Europa haben den Typ C mit 220 bis 240 Volt.

Video-Tipp: Reiseadapter von „as Schwabe“ im Detail

Empfehlung: Reiseadapter

Brennenstuhl Reisestecker Produktbild
Brennenstuhl Reisestecker
  • 7 Stecker
  • einfache Bedienung
  • Kinderschutz
Reiseadapter mit 4.4 von 5 Punkten