Bestes Nackenkissen

1
Travelstar TS-N-1002 Produktbild
Travelstar TS-N-1002
  • klassische Hufeisenform
  • bequem
  • Styroporkügelchenfüllung
2
Daydream N-5352  Produktbild
Daydream N-5352
  • mit Memoryschaum
  • gut für Reisen
  • waschbar
3
daydream Nackenrolle Produktbild
daydream Nackenrolle
  • weich und elastisch
  • inklusive Befestigungsband
4
Abbey Reisekissen Produktbild
Abbey Reisekissen
  • Fleecemantel
  • 2in1
5
SISSEL Soft Deluxe Produktbild
SISSEL Soft Deluxe
  • Perfekt für Zuhause
Nackenkissen Bestenliste

Zum Urlaub gehört natürlich auch der Weg an das Reiseziel – dieser sollte natürlich so angenehm wie möglich sein. Wir von listenheld empfehlen deshalb sich den Reiseweg – egal ob im Auto oder im Flieger so bequem wie möglich zu machen. Der perfekte Reisebegleiter ist natürlich das Nackenhörnchen oder auch Nackenkissen genannt. Diese Entspannungs- oder Schlafkissen erleichtern einem das Schlafen vor allem auf langen Busfahrten oder Flügen ungemein. In unserem Ratgeber erfährt man alles rund um das Thema und wir erklären auch wie man das beste Nackenkissen 2016 findet.

Wir klären auf worauf es ankommt wenn man ein Nackenkissen kauft und zeigen wie es überhaupt hilft. Außerdem zeigen wie welche verschiedenen Typen es gibt und was die Vor- und Nachteile sind. Denn es gibt nichts Schlimmeres als im Flieger festzustellen, dass das gekaufte Nackenkissen nicht das passende ist. Einfach die besten Modelle aus unserer Nackenkissen Bestenliste 2017 kaufen.

Was bringen Nackenkissen?

Travelstar TS-N-1002 Produktbild
Travelstar TS-N-1002

Ein Nackenkissen wird verwendet bei verspannten Schultern sowie zum Entspannen in einer Sitz- und Liegehaltung. Außerdem kann es Kopf- und Nackenschmerzen vorbeugen. Die Funktion ist kinderleicht – der Kopf wird einfach in das Nackenstützkissen gelegt – so kann man auch auf beengtem Raum im Flugzeug oder der Bahn bequem schlafen. Auch im Auto funktioniert es super. Durch die ergonomische Hufeisenform passt es sich so gut wie jeder Kopfform an – diese Form wird auch orthopädisches Nackenkissen genannt. Die meisten Modelle sind aufblasbar oder mit speziellen Füllungen gefüllt, die sich perfekt der Sitz- und Kopf-Position anpassen.

Am bekanntesten sind aufblasbare Nackenkissen. Diese sind sehr platzsparend wenn die Luft herausgelassen wird – allerdings auch schnell aufgeblasen und damit schnell einsatzbereit. Außerdem kann man die Härte individuell einstellen – je nachdem wie viel Luft man hineinbläst. Außerdem sind sie gut für Allergiker geeignet, da man sie leicht reinigen kann. Nachteile sind, dass sie nicht wirklich warm werden wie die Konkurrenzprodukte aus thermoplastischen Kügelchen. Außerdem liegen sie nicht so bequem auf wie die aus Faserkügelchen.

Wie findet man das perfekte Nackenkissen?

In diesem Kapitel verraten wir worauf es beim Kauf eines Nackenkissens wirklich ankommt. Wenn man sehr empfindlich ist und ganz bestimmte Bedürfnisse hat sollte man den Kauf im Fachgeschäft vorziehen – dann hat man den Vorteil, dass man sich den Stoff und die anderen Material schon mal anschauen kann – außerdem kann man auch schon mal Probeliegen – das geht Online natürlich nicht. Der Vorteil beim Online-Kauf ist die große Auswahl und vor allem die oft günstigeren Preise.

Der wichtigste Punkt beim Thema bestes Nackenkassen ist natürlich die Füllung. Dabei geht es darum, dass diese besonders weich aber dennoch stabil ist um den Nacken oder Kopf zu stützen aber nicht zu drücken. Die Füllung kann dabei ganz unterschiedlich sein. Es gibt auch Nischenfüllungen wie beispielsweise mit Hirse oder Dinkel für Allergiker – diese sind aber eher die Ausnahme.

Die wohl bekanntesten Modelle sind aufblasbare Nackenkissen – diese verwendet man gerne auf Reisen. Sie sind platzsparend und dennoch bequem. Dennoch ist Luft anderen Füllmaterialien im Punkto Halt und Bequemlichkeit etwas unterlegen. Aber für den mobilen Einsatz sind sie die absolute Nummer eins.

Klingt unglaublich – aber es gibt auch Nackenhörnchen mit Wasserfüllung. Das kennt man sonst nur aus dem Wasserbett. Diese sind aber sehr angenehm zu tragen und bieten einen hohen Liegekomfort. Außerdem kann man diese auch sehr einfach temperieren. Auf Reisen sind sie allerdings nicht geeignet – eher für die heimische Couch.

Der neue Trend sind Schaumstoff-Nackenkissen. Diese sind mit einem viskoealstischen Schaumstoff gefüllt – diese sind auch für das heimische Bett bestens geeignet. Manche Nackenkissen haben auch einen Tempur-Stoff der klimaregulierend wirkt. Diese sind besonders weich und speichern Wärme – sie sind auch perfekt für Kinder geeignet.

Wichtig ist nämlich auch der Bezug des besten Nackenkissens. Wichtig ist, dass die Oberfläche eines guten Nackenkissens bequem und flauschig ist. Viele Modelle haben deshalb einen Überzug aus Fleece. Dies ist sehr angenehm – ein Testsieger sollte definitiv einen qualitativ hochwertigen Überzug haben.

Video-Tipp: Ein Nackenkissen selber machen

Empfehlung: Nackenkissen

Travelstar TS-N-1002 Produktbild
Travelstar TS-N-1002
  • klassische Hufeisenform
  • bequem
  • Styroporkügelchenfüllung
Nackenkissen mit 4.9 von 5 Punkten