Beste In-Ear-Kopfhörer

1
Philips SHE9000 Produktbild
Philips SHE9000
  • guter Halt
  • guter Bass
  • gute Dämmung
2
Panasonic RP-HJE120E1K Produktbild
Panasonic RP-HJE120E1K
  • guter Sound
  • perfekter Halt
  • 3 Pass-Stücke dabei
3
Sennheiser CX 300 II Produktbild
Sennheiser CX 300 II
  • asymmetrisches Kabel
  • top Sound
4
Sony MDR-EX450H Produktbild
Sony MDR-EX450H
  • satter Bass
  • verheddert nicht
5
JVC HA-FX1X-E Produktbild
JVC HA-FX1X-E
  • mit 3 Adaptern
In-Ear-Kopfhörer Bestenliste

Das ultimative Hörerlebnis versprechen so genannte In-Ear-Kopfhörer. Sie lassen sich dank klassischer 3,5mm Klinke an so gut wie jedem Gerät anschließen und erlauben es ungestört Musik zu hören. Auch andere Personen werden dann durch den eigenen Musik-Genuss nicht gestört.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Modelle diverser Hersteller – doch welche sind die besten und wie trifft man die richtige Kaufentscheidung. Dies soll unsere In-Ear-Kopfhörer Bestenliste 2017 inklusive Kaufberatung und Testsieger klären.

In-Ear Kopfhörer: Was sind das?

Philips SHE9000 Produktbild
Philips SHE9000

Jeder kennt die beiliegenden Kopfhörer beim Kauf eines neuen Smartphones – In-Ear-Kopfhörer sind im Grunde das gleiche nur eben ohne Mikrofon. Dafür sind diese je nach Preis und Qualität deutlich besser in der Audiowiedergabe. Es sind die im Jahr 2017 am meisten verkauften Kopfhörer-Typen. Nicht alle verfügen dabei wie erwähnt über Zusatzfunktionen wie ein Mikrofon oder Steuerungstasten.

Die Vorteile dieser Modelle sind, dass sich recht klein und leicht sind und auch unauffällig getragen werden können. Außerdem schaffen sie eindrucksvollen Sound auf kleinstem Raum. Allerdings sind sie nicht für jedes Ohr geeignet und passen dadurch nicht bei jedem. Außerdem gehen sie auch leicht kaputt, da sie fast ausschließlich kabelgebunden zu bekommen sind.

Die klassischen besten In-Ear-Kopfhörer sind kabelgebunden. Sie werden mit Hilfe des 3,5 mm Klinken-Anschlusses direkt in das Abspielgerät gesteckt. Das ist bewährte Technik die man zu einem fairen und guten Preis bekommt. Allerdings gibt es auch Modelle die kabellos funktionieren per Bluetooth. Dafür sind diese Modelle auf einen Akku angewiesen der immer wieder aufgeladen werde muss. Dafür kann man sich besser bewegen und muss nicht so sehr auf die Kabel achten.

Da diese Modelle schon so lang auf dem Markt sind ist das Angebot riesig. Es gibt unglaublich viele Hersteller, Marken und Produkte.

Die besten In-Ear-Kopfhörer finden

Besonders wichtig ist natürlich die Passform. Besonders hochwertige In-Ears besitzen verschieden Silikon-Aufsätze damit man sie passend zur eigenen Ohrform wählen kann. Das ist besonders angenehmen wenn man die Stöpsel lange und oft trägt. Generell gibt es verschiedene Arten von Aufsätzen. Viele bestehen aus Silikon diese gibt es in den verschiedensten Größen, Formen und Farben. Ihr Vorteil: Die Reinigung ist besonders einfach. Manche bestehen auch aus Schaumstoff – diese sitzen besonders fest im Ohr – eine Reinigung ist allerdings kaum bis gar nicht möglich.

Besonders wichtig ist natürlich der Klang. Viele Modelle sind dort ähnlich. Wer sehr viel Wert auf den Klang legt sollte sich eine Möglichkeit suchen diese vor dem Kauf im Fachgeschäft zu testen. Dies stellt sicher, dass man das richtige Modell kauft und nicht enttäuscht wird. Wer online kauft sollte bei Unzufriedenheit rechtzeitig vom Rückgaberecht Gebrauch machen.

Fast jeder der solche Ohrstöpsel hat kennt das Problem des Kabelsalats. Steckt man sie in die Hostentasche entsteht schnell ein Kabelchaos. Besonders anfällig sind raue Kabel. Glatte und weiche dagegen verheddern sich weniger oft. Manche haben auch ein System bei dem das Kabel auf einer Spule zusammengewickelt wird – das kann sehr hilfreich sein.

Manche bevorzugen auch andere Modelle wie On- oder Over-Ear – alle haben Vor- und Nachteile. Wer das Tragen eines In-Ear-Modells nicht störend findet sollte dabei bleiben. Andere dagegen setzten lieber auf klassische große Kopfhörer.

Wer seine neuen besten In Ear Kopfhörer gerne beim Sport verwenden will sollte auf einen guten Halt achten. Es gibt auch Modelle mit Ohren- oder Nackenbügel. Diese eigenen sich besonders gut für Sport.

Generell sollte man darauf achten, dass das Gehör nicht beschädigt wird. Es gilt: Man sollte nicht zu laut Musik hören – sonst kann es wirklich zu Hörschäden kommen. Außerdem kann es bei häufigem Tragen zu erhöhter Produktion von Ohrenschmalz kommen. Man sollte die Ohren dann von einem Ohrenarzt professionell reinigen.

Video-Tipp: In-Ears bei der Stiftung Warentest

Empfehlung: In-Ear-Kopfhörer

Philips SHE9000 Produktbild
Philips SHE9000
  • guter Halt
  • guter Bass
  • gute Dämmung
In-Ear-Kopfhörer mit 4.3 von 5 Punkten