Bester Gasgrill

1
Landmann Atracto Produktbild
Landmann Atracto
  • sicherer Stand
  • top Qualität
  • viele Funktionen
2
Clatronic 263692 Produktbild
Clatronic 263692
  • einfache Reinigung
  • hohe Leistung
  • sehr gut verarbeitet
3
Tepro Lavasteingasgrill Irvine Produktbild
Tepro Lavasteingasgrill Irvine
  • mit Lavastein
  • hohe Qualität
4
Outdoorchef CITY 420G Produktbild
Outdoorchef CITY 420G
  • Ringbrenner
  • ordentliche Leistung
5
Profi Cook PC-GG Produktbild
Profi Cook PC-GG
  • 3 Heizzonen
Gasgrill Bestenliste

Schon während noch der letzte Schnee liegt geht sie wieder los – die Grillsaison. Doch welcher Grill soll es nun sein? Gas, Kohle oder Elektro? Kohlegrills stinken, Elektrogrills nicht – doch was ist mit Gasgrills? Und was kosten die Modelle? Spannend: Die Unterhaltskosten bei Gasgrills sind am niedrigsten – da Holzkohle doch recht teuer ist. Wer sich also einen neuen Gasgrill anschafft muss viel beachten. Muss es ein Modell von Weber sein? Oder reicht auch ein günstiges? Was muss man noch beachten? Jetzt in unserer großen Gasgrill Bestenliste 2017 informieren und garantiert den passenden Gasgrill finden!

Wie funktioniert eigentlich ein Gasgrill?

Landmann Atracto Produktbild
Landmann Atracto

Direktes grillen findet bei einem Modellen mit Gas nicht direkt statt – entweder werden Lavasteine erhitzt oder es werden Stäbe aus Metall aufgeheizt, die direkt unter oder über dem Grillrost verlaufen. Manche Modelle haben mehrere Brenner und erlauben so auch eine seitliche Befeuerung des Grillguts – so erreicht man schnell und einfach eine konstante Temperatur von 140° C. So kann man auch größere Fleischstücke sicher grillen. Wir empfehlen Modelle mit mehr als einem Brenner – diese erreichen ein deutlich besseres Grillergebnis.

Die Vorteile eines Gasgrills (bester Grasgrill) liegen auf der Hand – das Grillgut wird gleichmäßig und schonend Gegart. Vielen Menschen fehlt allerdings das klassische Grillaroma das nur durch Rauch der Kohle entsteht. Die Vorteile guter Gasgrills sind das schnelle Anheizen und das schonende Garen sowie die immer gleichmäßige Temperatur. Dem gegenüber steht der recht hohe Anschaffungspreis und der doch recht aufwändige Aufbau des Grills.

Kaufberatung für Gasgrills – welcher ist der Beste?

Es gibt Modelle unzähliger Marken wir Campingaz, Outdoorchef, Weber, Landsmann, Profi Cook oder auch Enders – wer soll da noch durchblicken? Außerdem sind die Preisspannen enorm – es geht los bei rund 100 Euro und dann weit über 500 Euro hinaus. Kurz und knapp: Wichtig sind vor allem das Material, die Größe sowie die Anzahl der Brenner. Doch mehr in unserer Kaufberatung zur Gasgrill Bestenliste 2017.

Entscheidend ist auch die Form des Grills – dabei aber mehr nach den persönlichen Vorlieben des Käufers. Es gibt runde, eckige und ovale Modelle – ähnlich wie bei Elektrogrills. Insgesamt wird der Markt aber von eckigen Modellen dominiert. Der Grund dafür: Nur diese erlauben das seitliche Anbringen von Brennern umso besonders sanft zu garen.

Power muss er haben der neue Gasgrill. Deshalb ist die Leistung des Gasbrenners angegeben in Kilowatt kW entscheidend. Je höher diese ist desto schneller geht beispielsweise das Aufheizen von statten. Allerdings kommt es auch auf die Anzahl der Brenner an – hat der Grill nur einen so sollte dieser mindestens 3.500 Watt erreichen – bei mehreren Brennern müssen es dann schon 6.000 Watt oder mehr sein.

Im Punkte Material des Grillrosts gibt es kaum Unterschiede. Fast alle verfügen über einen Gusseisen-Rost. Wer den Grill draußen stehen lassen möchte sollte darauf achten, dass dieser aus rostfreiem Edelstahl besteht – diese sind besonders beständig.

Wichtig ist auch die Größe des Grills. Wenn mehr als acht Personen zum Grillabend kommen sollte der Rost eine Fläche von mindestens 2.100 cm² haben. Für den normalen Hausgebrauch reichen aber 1.300 cm² – damit bekommt man 4-6 Personen satt. Kleine Modelle haben unter 1.000 cm² – dies reicht dann für 4 Personen oder weniger.

Die Anzahl der Brenner ist eigentlich das entscheidende Kaufkriterium in der Kategorie bester Gasgrill 2017. Dies hängt natürlich vor allem vom eigenen Grillstil ab. Desto mehr Brenner ein Gasgrill hat desto konstanter ist die Hitze. Es gibt beispielsweise Modelle die links und rechts auch Brenner haben – was eine besonders konstante Temperatur gewährleistet. Am Ende kann man dann den oberen Brenner nochmal ordentlich aufdrehen und so für perfekte Röstaromen sorgen. Manche Modelle haben zusätzliche Extras wie beispielsweise Seitenbrenner auf denen man beispielsweise einen Topf mit Soße erhitzen kann – dies ist aber für den normalen heimischen Gerbrauch kaum notwendig.

Das Gewicht fällt eigentlich nicht sonderlich ins Gewicht – schließlich wird der beste Gasgrill kaum transportiert. Die meisten wiegen zwischen 25 und 35 Kilogramm.

Video-Tipp: Richtig Grillen mit Gas

Empfehlung: Gasgrill

Landmann Atracto Produktbild
Landmann Atracto
  • sicherer Stand
  • top Qualität
  • viele Funktionen
Gasgrill mit 4.2 von 5 Punkten