Bester Waschtrockner

1
LG F1496AD3 Produktbild
LG F1496AD3
  • Beladungserkennung
  • Eco-Modus
  • gute Qualität
2
Siemens WD15G442 Produktbild
Siemens WD15G442
  • 5kg trocknen
  • Zeitprogrammierung
  • Energieklasse A
3
Bosch WTW86564 Produktbild
Bosch WTW86564
  • Wärmepumpentrockner
  • A++
4
AEG L75670WD Produktbild
AEG L75670WD
  • ruhiger Motor
  • guter Preis
5
Miele WT2796WPM Produktbild
Miele WT2796WPM
  • wenig Stromverbrauch
Waschtrockner Bestenliste

Waschtrockner – ein Traum oder? Man gibt die Wäsche hinein und holt sich nach ein paar Stunden bereits getrocknet wieder aus dem Gerät – klingt genial, oder? Es gibt vor allem Modelle bekannter Hersteller wie Miele, Siemens und Bosch.

Doch welcher Waschtrockner ist der Beste? Wann sollte man einen Waschtrockner kaufen? Worauf sollte man achten? Können günstige Modelle bei den Folgekosten mithalten? Das alles klärt unser großer Ratgeber zum Thema Waschtrockner. Jetzt schnell, einfach und kostenlos über unsere große Waschtrockner Bestenliste 2017 informieren.

Wie funktioniert ein Waschtrockner?

LG F1496AD3 Produktbild
LG F1496AD3

Um die Wäsche nach dem Waschvorgang trocken zu bekommen wird sie zunächst geschleudert – so wird bereits ca. 50% der Feuchtigkeit aus der Wäsche entfernt. Diese wird dann vom Trockner entfernt. Wer besonders ökobewusst ist sei gewarnt: Trockner sind wahre Energiefresser.

Grundlegend gibt es auch bei guten Waschtrockner ähnlich wie bei Waschmaschinen zwei Bauformen: Frontlader und Toplader. Die meisten Modelle sind als Frontlader erhältlich. Diese haben oft eine größere Trommel und sind einfacher zu bedienen – auch sind fast alle Modelle unterbaufähig und lassen sich somit in einer Küche verbauen. Toplader gibt es auch – sind aber kaum verbreitet. Diese sind

Kaufberatung zur Waschtrockner Bestenliste 2017

Besonders wichtig ist natürlich der Energieverbrauch. Vor allem bei Waschtrockner ist dieser besonders relevant – da diese deutlich mehr verbrauchen als eine klassische Waschmaschine-Trockner-Kombination in getrennten Geräten. In Sachen Energieeffizienzklassen sollte man darauf achten, dass man ein Gerät mit Klasse A++ bis A+++ kauft. Diese sind besonders sparsam. Ein Beispiel: Ein Gerät der Klasse A+++ verbraucht im Vergleich zu einem guten Waschtrockner der Klasse B rund 70% weniger Energie – und das schlägt sich oft im Anschaffungspreis nieder – der ist deutlich höher. Allerdings spart man dafür mit jedem Wasch- und Trocken-Gang Energie ein. Das kann sich durchaus rechnen. Vor allem, da man die Geräte oft für 10 – 15 Jahre hat und auch nutzt.

Besonders wichtig ist neben dem Strom- auch der Wasser-Verbrauch. Viele Waschtrockner nutzen auch zum Trocknen Wasser – und das kann sehr schnell ins Geld gehen. Deshalb verbrauchen die selbst die besten Waschtrockner oft mehr Wasser als zwei einzelne Geräte zusammen.

Außerdem muss man auch darauf achten, wie groß die Füllmenge ist. Viele Geräte haben zwar eine Trommel in Standardgröße lassen aber nur eine deutlich geringere Trockenmenge zu. So kann man zwar eine „normale“ Menge Kleidung waschen – allerdings nur eine geringere Trocknen. Da man oft natürlich beides in Kombination machen möchte kann man dementsprechend auch weniger Waschen. Deshalb sind diese Geräte vor allem für Großfamilien nicht wirklich geeignet.

Die verschiedenen Trockenarten

Besonders neu sind die sogenannten Wärmepumpen-Waschtrockner. Diese wurden jahrelang weiterentwickelt und sind heute besonders energiesparend. In diesen Geräten wird ein Heizstab mit einer Wärmepumpe erhitzt. Diese Wärme wird direkt an das Innere der Waschtrommel abgegeben und so sehr effektiv genutzt. Die aus der Trommel entweichende Feuchtigkeit wird direkt in die Wärmepumpe geleitet und dort wieder für die Energiegewinnung verwendet.

Wer Erdgas zu Hause hat kann auch auf einen gasbeheizten Trockner zurückgreifen. Diese sind besonders preiswert im Energieverbrauch. Besonders verbreitet sind diese in Deutschland nicht – eher im Norden Europas. Dabei wird die warme Luft zum Trocknen der Wäsche über einen Brenner mit Hilfe von Erdgas erzeugt.

Auch relativ bekannt sind Kondenstrockner. Im Grunde funktionieren diese wie moderne Wärmepumpen-Waschtrockner allerdings sammelt sich hier das Kondenswasser in einem Behälter der regelmäßig geleert werden muss. Diese sind nichts besonders energieeffizient.

Trotz dessen, dass man beim Kauf auf viel achten muss haben Waschtrockner sehr viele Vorteile: Sie kombinieren zwei Funktionsweisen und sind deshalb auch sehr platzsparend. Sind also auch bestens für Singles, Paare und kleine Familien geeignet – außerdem sparen diese beste Waschtrockner einfach auch viel Zeit. Der große Nachteil ist die geringere Energieeffizienz. Die Geräte verbrauchen mehr Strom und Wasser und sind auch in der Anschaffung teurer.

Video-Tipp: Siemens Waschtrockner im Detail

Empfehlung: Waschtrockner

LG F1496AD3 Produktbild
LG F1496AD3
  • Beladungserkennung
  • Eco-Modus
  • gute Qualität
Waschtrockner mit 3.3 von 5 Punkten