Bestes Wurfzelt

1
10T Maxi Pop 3 Produktbild
10T Maxi Pop 3
  • für 3 Personen
  • 5000mm Wassersäule
  • ohne Anbauteile
2
High Peak Hyperdome 3 Produktbild
High Peak Hyperdome 3
  • für bis zu 3 Personen
  • schneller Aufbau
  • leichter Transport
3
Quechua Seconds Easy 3 Produktbild
Quechua Seconds Easy 3
  • gute Qualität
  • top Preis
4
10T Flowerpop 3 Produktbild
10T Flowerpop 3
  • günstig
  • hohe Wassersäule
5
High Vision 2 Produktbild
High Vision 2
  • handlich
Wurfzelt Bestenliste

Sommerzeit ist Campingzeit – kein Wunder – sehr viele Deutsche campen gerne. Es ist deutlich preisgünstiger als eine Pauschalreise und kann auch entspannend sein. Egal ob man mit einem Wohnwagen, einem Wohnmobil oder dem guten alten Zelt unterwegs ist – ein Campingurlaub ist immer wieder ein spannendes Abenteuer. Der neuste Trend auf dem Camping-Markt sind auch im Jahr 2016 immer noch Wurfzelte.

Der Vorteil dieser Modelle liegt auf der Hand – sie lassen sich in wenigen Minuten schnell und effizient aufbauen. Sie sind besonders beliebt bei Familien aber auch bei Alleinreisenden. Viele Modelle kommen auch ganz ohne Heringe und Seile aus – sie sind also wirklich komplett selbstaufbauende Zelte.

Doch worauf kommt es wirklich beim Kauf an? Und welches ist das Beste Wurzelt 2017?

Wie funktioniert ein Wurfzelt?

10T Maxi Pop 3 Produktbild
10T Maxi Pop 3

Diese Art von Zelt wird auch Sekundenzelt genannt. Dabei handelt es sich um ein Zelt, welches durch seine Konstruktion aus Fiber-Glasstäben und einem sehr gut durchdachten Faltmechanismus das fast schon automatische Entfalten innerhalb von wenigen Minuten erlaubt.

Das Gestänge des besten Wurfzelts ist direkt mit der Zelthaut verbunden. Das Gestänge besteht aus Fiberglas und ist kreisrund gefaltet – baut man das Zelt auf sorgt die Federkraft der Ringe dafür, dass das Zelt entfaltet wird. Nach dem aufklappen steht das Zelt von allein.

Auf Grund der kompakten Bauweise und der selbstaufbauenden Funktionalität sind diese Modelle oft recht klein und bieten auch nur eine Schlafkammer. Dafür stehen sie aber in Sekundenschnelle von alleine. Dafür stehen diese Modelle auf fast jedem Grund und sind sehr einfach ohne Heringe und Seile aufgebaut. Außerdem können sie recht kompakt gepackt werden und sind deshalb sehr handlich.

Das Zusammenlegen des Zeltes dagegen braucht etwas Übung. Vor allem günstige Modelle lassen sich oft nur sehr schlecht zusammenlegen. Wir empfehlen dies vor dem ersten Camping-Trip im eigenen Garten zu testen.

Die Vorteile eines guten Wurfzelts sind der schnelle und einfache Aufbau, das geringe Gewicht, die selbstragende und oft stabile Konstruktion sowie die Einsteigerfreundlichkeit. Nachteile sind die oft relativ kleine Größe sowie die nicht getrennten Schlafkammern – es gibt oft nur eine.

Kaufberatung Wurfzelt / Sekundenzelt

Die Auswahl an Wurfzelten auf dem deutschen Markt wird momentan immer größer. Deshalb sollte man sich vor dem Wurzelt Kauf unbedingt genau informieren. Der Kauf beim örtlichen Fachhändler hat den großen Vorteil, dass man sich das Zelt genau anschauen kann. In großen Märkten kann man das Zelt sogar selbst auf- und abbauen. Dann sieht man gleich ob man mit der Handhabung gut zurechtkommt. Außerdem kann man sich schnell und einfach auch einen Eindruck über die Verarbeitung machen. Kauft man Online muss man sich allerdings auf Testberichte und andere Angaben des Herstellers verlassen.

Wichtig ist natürlich die Größe des Zeltes – also die Anzahl der Personen für die das Zelt geeignet ist sowie die Anzahl der Schlafkammern. Eins vorweg – bei einem Wurzelt gibt es fast immer nur eine Schlafkammer – sollte man zwei getrennte benötigen muss man zu einem anderen Zelt-Typ greifen. Außerdem sind diese Modelle oft nur für wenige Personen geeignet – maximal 3-Mann-Wurfzelte sind normal. Außerdem sind die Herstellerangaben mit Vorsicht zu genießen – auch wenn der Hersteller angibt, dass 3 Personen in einem Zelt schlafen können sollte man sich nicht zu 100% darauf verlassen – oft passen dann nur 2 Personen bequem in das Zelt. Die meisten 2-Mann-Sekundenzelte dagegen halten was sie versprechen – dort passen gut 2 Menschen hinein.

Bei Sekundenzelten eher schlecht ist die Stehhöhe – die meisten Modelle haben eine Stehhöhe von rund einem Meter – zwar gibt es auch Modelle mit 1,3 Meter – diese sind aber eher selten. Zum darin stehen sind diese Zelte also nicht geeignet. Wer wirklich in seinem Zelt stehen möchte, der sollte auf ein anderes Zelt zurückgreifen.

Die Belüftung ist bei einem Zelt ebenfalls relevant. Fast alle Modelle sind allerdings ausreichend belüftet. Dies sorgt für ein angenehmes Zeltklima und stellt somit sicher, dass man darin auch gut schlafen kann. Achten Sie beim Kauf also auf ausreichend vorhandene Belüftungsöffnungen.

Da die besten Wurfzelte oft direkt am Körper transportiert werden ist das Gewicht wichtig. Egal ob man wandert oder eine Fahrradtour macht – man will kein 10 kg Zelt mit sich herumschleppen. Doch fast alle Modelle sind sehr leicht. Im Schnitt wiegen diese Modelle rund 2,5 Kilogramm – es gibt aber auch Modelle bis 4 oder 7 Kilogramm – achten Sie deshalb unbedingt auf die Herstellerangaben.

Da ein Zelt vorwiegend vor Witterung schützen soll ist die Wassersäule des Wurfzelts ebenfalls ein relevantes Kriterium beim Kauf. Die meisten Modelle haben eine Wassersäule zwischen 1500 und 5000 mm. Modelle mit 1500mm sind grundlegend wasserdicht. Allerdings halten sie hartem Dauerregen oft nicht stand. Als Gartenzelt oder für kürzere Ausflüge sind diese allerdings bestens geeignet. Als nächstes kommen Modelle mit 2000 mm Wassersäule. Diese sind schon etwas besser – aber bei Dauerregen immer noch nicht perfekt dicht. Gegen Regen und Sturm ist man mit Modellen ab 3000 mm gut gerüstet. Für Otto-Normal-Camper oder Festival-Besucher sind diese Modelle komplett geeignet. Profis dagegen sollten auf 5000 mm oder mehr setzten. Diese sind aber deutlich teurer und schwerer.

Dafür ebenfalls wichtig ist das Material des Zelthaut sowie des Bodens. Dieser sollte PU-beschichtet – also mit Polyurethan beschichtet sein – dann kann dort definitiv kein Wasser eindringen.

Video-Tipp: Auf- und Abbau Beispiel

Empfehlung: Wurfzelt

10T Maxi Pop 3 Produktbild
10T Maxi Pop 3
  • für 3 Personen
  • 5000mm Wassersäule
  • ohne Anbauteile
Wurfzelt mit 4.2 von 5 Punkten