Bester Reiskocher

1
Russell Hobbs 19750-56 Produktbild
Russell Hobbs 19750-56
  • 1,8 l Fassungsvermögen
  • mit Dampfkorb
  • Warmhaltefunktion
2
Tristar RK-6126 Produktbild
Tristar RK-6126
  • 1.0 L Fassungsvermögen
  • Antihaftbeschichtung
  • Warmhaltefunktion
3
KeMar KRC-118 Produktbild
KeMar KRC-118
  • 3 in 1 Gerät
  • BPA frei
4
Tefal RK1011 Produktbild
Tefal RK1011
  • 1,8 Liter
  • Warmhaltefunktion
5
Cuisinart CRC400E Produktbild
Cuisinart CRC400E
  • für kleine Portionen
Reiskocher Bestenliste

Bei uns liegt der Reiskonsum nicht wirklich hoch – ganz anders sieht es in asiatischen Ländern aus. Vor allem in Indien oder Japan aber auch in Afrika dient Reis immer noch als Hauptnahrungsmittel In Mitteleuropa dagegen wird reis eher als Beilage reserviert. Erst seit ein paar Jahren sind Reiskocher in Deutschland eigentlich bekannt – dies liegt vor allem am doch recht geringen Reiskonsum. Und wem der Reis schon öfters verbrannt ist der weiß es gibt gute Gründe für einen Reiskocher. Der Reis wird nicht überkocht und kann auch nicht anbrennen. Außerdem kann man den Reiskocher einfach anschalten und braucht sich dann um nichts mehr kümmern – das hat auch Vorteile. Außerdem kann der Reis über mehrere Stunden warmgehalten werden.

Doch welcher Reiskocher ist der beste? Worauf kommt es beim Kauf eines Reiskochers wirklich an? Das klärt unser Ratgeber der die Grundlage für die Reiskocher Bestenliste 2017 ist.

Der Reiskocher – die Revolution

Russell Hobbs 19750-56 Produktbild
Russell Hobbs 19750-56

Bereits nach Ende des zweiten Weltkriegs wurden die ersten Reiskocher entwickelt. Doch erst in den 1960er Jahren wurde die ersten Modelle zur Marktreife geführt. In Asien hat fast jeder Haushalt einen guten Reiskocher. Das ist kein Wunder – wer einmal Reis mit einem Reiskocher gekocht hat will es nie wieder anders machen. Wie oben beschrieben kann der Reis nicht überkochen noch anbrennen und man muss ihn nicht ständig im Auge behalten – eine Revolution für alle kochenden Menschen in Asien, die jeden Tag nur Reis kochen.

Selbst größere Mengen kann man damit schnell und einfach garen. Dank eines Drucksystems verhindern hochmoderne gute Reiskocher, dass es zu matschigem Reis kommt da sich kein Wasser am unteren Ende des Topfs sammelt.

Wie funktionieren Reiskocher?

Die Zubereitung ist kinderleicht man gibt lediglich gewaschenen und rohen Reis sowie die empfohlene Menge Wasser in den Reiskocher und schaltet diesen ein – das war es. Neue Forschungen haben ergeben, dass Reis besser schmeckt wenn sich während des Garens kein Kondenswasser im Deckel sammelt. Dank einer Abschaltautomatik wird die Temperatur konstant geregelt. Der Reiskocher erkennt automatisch wenn alles Wasser verdampft ist und schaltet in den Warmhalte-Modus. Je nach der Menge des Reises kann es bis zu 30 Minuten dauern. Es gibt auch spezielle Reiskocher für bestimmte Reissorten wie Thadig oder Bambusreis.

Kaufberatung: Die Reiskocher Bestenliste 2017

Inzwischen gibt es automatische Reiskocher fast überall zu kaufen. Doch welcher ist der Beste? Grundlegend besteht jeder Reiskocher aus einem Topf aus Edelstahl und einem Deckel. Der Top ist antihaftbeschichtet. In den Topf ist ein elektrischer Kocher integriert der den Topf erwärmt. Kocht man den Reis entsprechend der Gebrauchsanleitung bekommt man lockeren flockigen Reis – dies ist weil konstant Dampf entwickelt wird.

Wichtig bei einer Kaufentscheidung ist die Füllmenge des Reiskochers in Liter. Das hängt vor allem von der zu bekochenden Personenanzahl ab. Zwar sind große Reiskocher etwas größer – lassen sich aber immer noch gut verstauen. Allerdings sollte man kein zu großes Modell wählen wenn man es nicht ausfüllt sonst kann es zu einem schlechteren Kochergebnis kommen.

Um die Reinigung so einfach wie möglich zu halten sollte der Topf herausnehmbar und antihaftbeschichtet sein. Dann brennt gar nichts an und die Reinigung geht schnell. Die Leistung sollte entsprechend der Füllmenge passen.

Die wohl wichtigste Zusatzfunktion ist die Warmhaltefunktion. Diese sollte der beste Reiskocher haben – sonst ist eine wichtige Funktion eines Reiskochers nicht da. Ist ein Timer vorhanden kann man den Reis sogar auf eine bestimmte Zeit kochen – dies ist aber nur sinnvoll wenn man regelmäßig Reis kocht.

Manche Modelle haben auch eine Dampfgarer-Funktion. Dann kann man auch Fisch, Gemüse oder Fleisch garen. Dies ist eine deutlich schonendere Zubereitungsart. Übrigens: Der Löffel mit dem man den Reis umrührt sollte ein beschichteter Löffel verwendet werden – oder eine spezielle Reisschaufel. Ein Profi-Tipp: Damit der klebrige Reis nicht am Löffel kleben bleibt sollte man ihn vor dem eintauchen unter kaltes Wasser halten – das sorgt für einfaches Abschöpfen.

Dank unserer Bestenliste sollten es nun möglich sein schnell und einfach den besten Reiskocher zu finden.

Video-Tipp: Reis richtig kochen

Empfehlung: Reiskocher

Russell Hobbs 19750-56 Produktbild
Russell Hobbs 19750-56
  • 1,8 l Fassungsvermögen
  • mit Dampfkorb
  • Warmhaltefunktion
Reiskocher mit 3.6 von 5 Punkten